Das Frühjahr naht – Die Herkulesstaude kommt

Arbeitskreis Herkulesstaude sucht weitere Mitstreiter

Die Gemeinde Kürten ruft engagierte Bürgerinnen und Bürger auf, sich gemeinsam mit dem Arbeitskreis Herkulesstaude (AK HS) für die Bekämpfung der Herkulesstaude einzusetzen. Mittlerweile ist im Gemeindegebiet eine Vielzahl von Wuchsstandorten bekannt. Die Bekämpfungsaktion soll spätestens im April 2017 wieder starten. Hierfür werden dringend weitere Mitstreiter in den Ortsteilen gesucht.

Die Herkulesstaude, auch Riesenbärenklau (Heracleum mantegazzianum) genannt, enthält einen Wirkstoff (Furocumarin), der bei Hautkontakt mit dem Pflanzensaft zu schwerwiegenden, verbrennungsähnlichen Hautveränderungen führt. Unter Sonneneinfluss bildet die Haut Blasen ähnlich Verbrennungen zweiten Grades. Die planmäßige Bekämpfung erfordert neben Sachkenntnis, eine Schutzausrüstung und erfolgt auf eigene Gefahr.

Engagierte BürgerInnen, die sich in dem Arbeitskreis engagieren möchten, können sich wegen weiterer Informationen an die Gemeindeverwaltung Kürten oder direkt an den Arbeitskreis wenden:

Arbeitskreis Herkulesstaude
Frau Christiane Müller, c(at)mueller-christiane.de 

Amt für Gemeindeentwicklung und Umwelt
Herr Henrich, Tel.: 0 22 68 – 93 91 75, jan-peter.henrich(at)kuerten.de 

( )