Kreisstraße 30 in Kürten bekommt eine neue Fahrbahndecke

Die Kreisstraße 30 in Kürten bekommt neue Fahrbahndecke

Der Rheinisch-Bergische Kreis bringt die Fahrbahndecke der Kreisstraße 30 in Kürten wieder in Schuss. Die Arbeiten finden in dem Abschnitt zwischen der Ortsmitte Kürten in Höhe der Straße „Im Winkel" und Kürten-Weiden statt.

Die Deckensanierung auf der K 30 ist notwendig, da die Straße in Folge der starken Nutzung von täglich 4.100 Fahrzeugen und durch Witterungseinflüsse beschädigt ist. Für die Arbeiten ist allerdings eine Vollsperrung der K 30 vom 30. März bis zum 12. April leider unvermeidlich. Diese wird sich immer wieder über kürzere Teilbereiche der Straße erstrecken. Die Anlieger werden durch die Baufirma über die jeweilige Sperrung informiert. Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, wurden extra die Osterferien für die Sanierung ausgewählt. Zudem ist dann auch der Schulbus nicht betroffen.

Der komplette Verkehr muss während der Sperrung über die B 506 und die L 161 umgeleitet werden. Die Ausweichstrecke wird rechtzeitig ausgeschildert. Auch die Buslinie 427 und der Nachtbus N43 können während der Vollsperrung die K 30 nicht befahren und werden daher über die beiden Straßen umgeleitet. Fußgänger und Radfahrer haben dagegen die Möglichkeit, die Baustelle zu passieren.

Im Zuge der Arbeiten wird die vorhandene Deckschicht vollflächig abgefräst und mit einem neuen Asphaltbelag versehen. Hier die Anliegerinformation der EUROVIA Teerbau GmbH für den zeitlichen Ablauf.


Der Rheinisch-Bergische Kreis bittet für die Gesamtsituation die sich im Rahmen der Deckenerneuerung der Kreisstraße 30 ergibt um Verständnis.

( )