LEADER - eine Chance für das Bergische Wasserland

LEADER ist ein Förderprogramm der EU zur Entwicklung ländlicher Räume. Ziel der Förderung ist die Unterstützung einer eigenständigen und nachhaltigen Regionalentwicklung in ländlichen Räumen. Die Gemeinde Kürten bewirbt sich gemeinsam mit sieben weiteren Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises (Burscheid, Odenthal, Wermelskirchen) und des Oberbergischen Kreises (Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald, Wipperfürth,) als LEADER-Region „Bergisches Wasserland“.

Unter dem verbindenden Themenfeld „Bergisches Wasserland“ gibt es vier Handlungsfelder, zu denen die Projektideen von Vereinen, Verbänden und Kommunen eingereicht werden können:

  • Handlungsfeld 1: Leben und Arbeiten mitten im Bergischen Land: (Ländliche Lebensqualität, Dorfentwicklung, Innenentwicklung, Mobilität, Daseinsvorsorge, Grund- und Nahversorgung, Gesundheit, Demographischer Wandel, Existenzgründungen, Fachkräftesicherung, Einklang von Familie und Beruf)
  • Handlungsfeld 2: Integration, Migration und Inklusion mitten im Bergischen Land Prävention: (Kinder und (junge) Familien stärken, Bildung, Ehrenamt stärken, Willkommenskultur, Netzwerke, Armut)
  • Handlungsfeld 3: Naherholung- und Erlebnistourismus mitten im Bergischen Land: (Barrierefreiheit, Thema Wasser, regionale Produkte)
  • Handlungsfeld 4: Energiewende und innovative ländliche Wertschöpfung mitten im Bergischen Land: (Energiewende, ländliche Wertschöpfung, Klimawandel, 100% EE-Region,  Umwelt- und Klimaschutz, Land- und Forstwirtschaft)

Alle Informationen zum LEADER-Prozess „Bergisches Wasserland“ finden Sie unter http://www.leader-bergisches-wasserland.de/startseite.html. Dort erfahren Sie die aktuellen Termine sowie die Berichte aus den bereits stattgefunden Veranstaltungen.

Alle Institutionen und Vereine in der Gemeinde Kürten sind aufgerufen, sich aktiv an dem LEADER-Prozess zu beteiligen und ihre Projektideen einzubringen. Die Bandbreite an zu fördernden Projekten ist vielfältig. Nutzen Sie die Chance und erarbeiten gemeinsam in den Arbeitskreisen zukunftsfähige Strategien für unseren ländlichen Raum und reichen Ihre Projektidee ein. Bei Fragen und Ideen können Sie sich gerne an die Gemeinde Kürten, Frau Seyfried unter Telefon 0 22 68 – 93 91 73 oder E-Mail an claudia.seyfried(at)kuerten.de oder an Frau Waier-Breidenbach unter Telefon 0 22 68 – 93 91 29 oder E-Mail an a.waier.-breidenbach(at)kuerten.de wenden.

( )