Naturparke im Rheinisch-Bergischen Kreis

Auf den Spuren von Zwergen und Römern wandern, historische Mühlen entdecken oder aber mit dem Segway die ehemalige Mülldeponie an der Leppe erkunden - das können Besucher am 14. und 15. Juni im Naturpark Bergisches Land, der zu großen Teilen im Gebiet des Rheinisch-Bergischen Kreises liegt.

An diesem Wochenende präsentieren die rheinischen Naturparke im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Naturparke 24", die in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, die Vielfalt ihrer Natur- und Kulturlandschaft. Geschäftsführer, Vorsitzende und Verbandsvorsteher stellten jetzt das aktuelle Programm vor: „Wir möchten den Menschen zeigen, was es vor der eigenen Haustür alles zu entdecken gibt", erklärte Dr. Erik Werdel, Vorsitzender des Naturparks Bergisches Land und Kreisdirektor des Rheinisch-Bergischen Kreises. Die Bustour zu den historischen Mühlen im Rheinisch-Bergischen Kreis lenkt dabei den Blick auf die Vergangenheit, moderner zu geht es bei der Tour „Voll auf der Elektrorolle", die zum Info- und Kompetenzzentrum :metabolon führt. „Ich bin sehr froh, dass es mit Hilfe der Partner gelungen ist, ein vollständig kostenfreies Programm auf die Beine zu stellen. So kann das Angebot von vielen Menschen wahrgenommen werden", freute sich Dr. Erik Werdel.

Insgesamt stehen an diesem Wochenende 24 außergewöhnliche Naturerlebnisse wie Bus- und Radtouren, Spiel- und Mitmach-Aktionen sowie naturkundliche Fachexkursionen und Angebote für Menschen mit Behinderungen auf dem Programm. Zahlreiche Veranstaltungen stehen dabei im Zeichen des „Römerjahrs 2014". Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Eine Anmeldung unter www.naturparke24.de ist erforderlich. Die Aktion ist klimaneutral, eine Anreise zu den Veranstaltungsorten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist meist möglich. Naturparke 24 ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Naturparke Nordeifel, Rheinland, Siebengebirge und Bergisches Land.

Quelle: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

( )