Friedhof-Bestattung

Die Gemeinde Kürten ist zuständig für folgende Friedhöfe:

  • Bechen
  • Biesfeld
  • Dürscheid
  • Kürten
  • Offermannsheide
  • Waldfriedhof

Für die Benutzung der kommunalen Friedhöfe und ihrer Einrichtungen sowie für die Inanspruchnahme sonstiger Leistungen der Friedhofsverwaltung werden Gebühren nach der Gebührensatzung für Friedhöfe der Gemeinde Kürten erhoben.
Gebührenpflichtig ist der, der ein Nutzungsrecht an Grabstätten erworben hat, die Bestattungseinrichtungen benutzt oder Leistungen in Anspruch genommen hat.


Grab- und Beisetzungsarten:

Wahlgrabstätten
Wahlgrabstätten sind Grabstätten für Erdbestattungen, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer von 30 Jahren (Nutzungszeit) verliehen und deren Lage im Benehmen mit dem Erwerber bestimmt wird. Wahlgrabstätten werden als ein- oder mehrstellige Grabstätten vergeben.


Reihengrabstätten
Reihengrabstätten sind Grabstätten für Erdbestattungen, die der Reihe nach belegt und im Todesfall für die Dauer der Ruhezeit des zu Bestattenden zugeteilt werden. Ein Wiedererwerb des Nutzungsrechts an der Reihengrabstätte ist nicht möglich.


Urnengrabstätten
Urnen dürfen beigesetzt werden in

  • Reihengrabstätten
  • Wahlgrabstätten
  • anonymen Urnengrabstätten
  • Urnenwahlgrabstätten


Urnenwahlgrabstätten sind für Urnenbestattungen bestimmte Grabstätten, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer von 25 Jahren (Nutzungszeit) verliehen und deren Lage gleichzeitig im Benehmen mit dem Erwerber festgelegt wird.


anonyme Urnengrabstätten
Für anonyme Urnengrabstätten wird auf dem Waldfriedhof in Kürten eine Fläche zur Verfügung gestellt. Die Gräber sind nicht einzeln erkennbar. Dort beigesetzte Ascheurnen werden für die Dauer der Ruhefrist nachgewiesen.

 

Gemeinschaftsbaumbestattungen

Auf dem Waldfriedhof in Kürten können auch Urnenbeisetzungen im Wurzelbereich bestimmter Bäume erfolgen. Die Bäume werden eingemessen und erhalten eine Registernummer. In einer Baumgrabstätte können bis zu sechs Urnen beigesetzt werden. Die Beisetzung darf nur in einer biologisch abbaubaren Urne erfolgen. Das Nutzungsrecht an Baumgrabstätten wird für die Dauer von 25 Jahren verliehen.

 

Beisetzung von Aschen ohne Urne durch Vergraben (Aschevergrabung)

Zur Beisetzung von Aschen durch Vergraben ohne Urnen ist ein Feld auf dem Friedhof Kürten-Bechen und auf dem Friedhof in Kürten-Dürscheid eingerichtet. Das Grabfeld für die Aschevergrabung hat eine Größe von 45 x 45 cm. Auf dem Grabfeld kann ebenerdig eine Grabplatte von 30 x 30 cm eingelassen werden. Die Pflege erfolgt ausschließlich durch die Gemeinde. Es wird ein Nutzungsrecht von 25 Jahren erworben.

 

Aschestreufelder

Aschestreufelder sind als Gemeinschaftsgrabfeld eingerichtet. Ein Aschestreufeld befindet sich auf dem Friedhof in Kürten-Biesfeld und dem Waldfriedhof in Kürten. Eine Verstreuung der Asche findet nur statt, wenn der Verstorbene dies durch Verfügung des Todes wegen bestimmt hat und dies dem Friedhofsamt vor Beisetzung der Asche nachgewiesen wird. Ein Nutzungsrecht wird nicht verliehen.

Ihre Ansprechpersonen

Annette Absalon

standesamt(at)
kuerten.de
02268 939-109 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Diana Theunissen

standesamt(at)
kuerten.de
02268 939-110 Adresse | Öffnungszeiten | Details