Grundsteuer

Ihr Ansprechpartner

Name

Telefon-Nr., E-Mail

Hayduk, Rene

Tel.: 02268 - 939 150

E-Mail: rene.hayduk(at)kuerten.de

 

Ihr Anliegen können Sie ansonsten auch per Telefax an o.g. Ansprechpartner richten. Die FAX-Nr. lautet: 02268 - 939 154.

 

Berechnung der Grundsteuer

Für Grundbesitz (bebaut oder unbebaut) ist Grundsteuer zu zahlen.

Die Steuer wird wie folgt berechnet:

Vom Finanzamt ermittelter Messbetrag x Hebesatz der Gemeinde

 

Der Hebesatz der Gemeinde Kürten beträgt ab dem 01.01.2016 für:

Grundsteuer A

(land- und forstwirtschaftliche Grundstücke)

 320%

Grundsteuer B

(bebaute oder bebaubare Grundstücke)

 600%


Veräußerung Ihres Grundbesitzes

Wenn Sie Ihren Grundbesitz verkaufen wollen und der Käufer feststeht, so teilen Sie dies bitte dem Steueramt der Gemeinde Kürten mit.

Des weiteren benötigen wir in diesem Fall Angaben von Ihnen und dem neuen Eigentümer.
Sie können hierzu folgendes Formular verwenden: "Anzeige eines Eigentumswechsels zur Abrechnung von Grundbesitzabgaben" (PDF laden)

Beachten Sie bitte folgendes:

Die Grundsteuerpflicht des bisherigen Eigentümers endet stets erst mit Ablauf des Jahres (31.12.), in dem der Grundbesitz auf den Erwerber übergegangen ist (§ 22 Abs. 4 Bewertungsgesetz, §§ 9 und 10 Grundsteuergesetz). Maßgebend für den Zeitpunkt des Übergangs ist in der Regel das Datum der Kaufpreiszahlung.

Zudem bin ich bei der Festsetzung der Grundsteuer an den vom Finanzamt erteilten Grundlagenbescheid gebunden (§184 Abgabenordnung). Ich bin nicht befugt, Änderungen in den Rechtsverhältnissen des Grundstücks ohne Zurechnungsfortschreibung durch das Finanzamt steuerlich wirksam werden zu lassen. Bis zur Erteilung des Grundlagenbescheides gilt der alte Eigentümer weiterhin als Steuerpflichtiger und somit als Zahlungspflichtiger.

Straßenreinigungs-/Winterdienstgebühren und Grundsteuer B

Ab dem 01.01.2011 werden gem. Beschlüsse des Gemeinderates vom 03.11. und 15.12.2010 keine separaten Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren mehr erhoben. Die hierfür anfallenden Kosten sind ab diesem Zeitpunkt anteilig im Hebesatz der Grundsteuer B (ab 2011 mit 30%-Punkten) berücksichtigt. Somit werden alle Grundstückseigentümer bebauter oder bebaubarer Grundstücke an den Kosten beteiligt. Denn jeder hat einen Vorteil von der Reinigungs-/Winterdienstleistung bei Nutzung der Gemeindestraßen und Ortsdurchfahrten, selbst wenn vor dem eigenen Grundstück keine Reinigung bzw. kein Winterdienst stattfindet. Das Oberverwaltungsgericht NRW in Münster hat mit Beschluss vom 26.11.2009, Aktenzeichen 14 A 131/08, die Rechtmäßigkeit der Umlegung vorgenannter Kosten über die Grundsteuer B bestätigt. Näheres zum Urteil über Kosten für die Straßenreinigung und Grundsteuer (PDF laden)

Die Drucksachen und Niederschriften des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Gemeinderates können Sie im Bürgerinformationsportal einsehen.

Hundesteuer

Ihr Ansprechpartner

Name

Telefon-Nr., E-Mail

Hayduk, René

Tel.: 02268 - 939 150

E-Mail: rene.hayduk(at)kuerten.de

 

Ihr Anliegen können Sie ansonsten auch per Telefax an o.g. Ansprechpartner richten. Die FAX-Nr. lautet: 02268 - 939 154.

 

Die Steuersätze

Die Hundesteuer ab dem 01.01.2016 betragen für:

einen Hund

        108,00 €

zwei Hunde

   je 126,00 €

drei Hunde und mehr

   je 138,00 €

Kampfhund/gefährlicher Hund

        860,00 €

zwei und mehr Kampfhunde/gefährliche Hunde

je 1.080,00 €

 

An- und Abmeldung

Benutzen Sie bitte folgende Formulare:

"Anmeldung eines Hundes zur Hundesteuer"

"Abmeldung eines Hundes von der Hundesteuer"

 

Hundesteuermarken

Mit der Anmeldung Ihres Hundes erhalten Sie die Hundesteuermarke.

Geht die Marke verloren, so erhalten Sie gegen eine Gebühr von 5,00 Euro eine neue Hundesteuermarke. Die Gebühr wird über den Hundesteuerbescheid abgerechnet.

 

Angaben an das Ordnungsamt

Gemäß Landeshundegesetz müssen Sie auch Angaben zur Hundehaltung an das gemeindliche Ordnungsamt machen.

Ansprechpartnerin ist hier Frau Annette Paffrath, Tel. 02268-939 108.

Hundesteuersatzung

Hier finden Sie weitere Informationen zur Hundesteuer. (PDF laden)

Vergnügungssteuer

Ihr Ansprechpartner

Hayduk, Rene

Tel.: 02268 - 939 150

E-Mail: rene.hayduk(at)kuerten.de

 

Ihr Anliegen können Sie ansonsten auch per Telefax an o.g. Ansprechpartner richten. Die FAX-Nr. lautet: 02268 - 939 154

 

Vergnügungssteuer für Apparate mit und ohne Gewinnmöglichkeit je Kalendermonat und Apparat (ab dem 01.01.2015)

ApparateGaststättenSpielhallen

Gaststätten*

Spielhallen*
mit Gewinnmöglichkeit

4% des Spieleinsatzes

4% des Spieleinsatzes
20% der Bruttokasse 20% der Bruttokasse
ohne Gewinnmöglichkeit30 Euro42 Euro30 Euro42 Euro

Personalcomputer ohne Multimediaausstattung

15 Euro15 Euro15 Euro15 Euro
Personalcomputer mit Multimediaausstattung20 Euro20 Euro20 Euro20 Euro
Apparate mit Darstellung von Gewalttätigkeiten etc.500 Euro500 Euro500 Euro500 Euro

 * bei fehlenden Nachweismöglichkeiten

Bei Apparaten mit Gewinnmöglichkeit ist der Steuerschuldner verpflichtet, bis zum 7. Werktag nach Ablauf eines Quartals der Gemeinde eine Steueranmeldung (Formular s.u.) einzureichen. Die Erklärungen sind getrennt nach Monaten einzureichen.

Hierbei sind Zählwerkausdrucke für den Abrechnungszeitraum beizufügen, die als Angaben mindestens Hersteller, Gerätename, Geräteart, Gerätetyp, Gerätenummer, Zulassungsnummer, die fortlaufende Nummer und das Datum des aktuellen und des letzten Zählwerksausdrucks, die Anzahl der einwurfpflichtigen Spiele, den Gesamtbetrag der aufgewendeten Geldbeträge sowie  das Einspielergebnis bzw. den Spieleinsatz enthalten müssen.

Die Eintragungen in der Selbsterklärung sind getrennt nach Aufstellorten und anschließend aufsteigend nach Zulassungsnummer vorzunehmen. Die Zählwerksausdrucke sind entsprechend der Vergnügungssteuererklärung zu sortieren. Die Datenauslegung muss innerhalb der letzten fünf Werktage des Vormonats erfolgt sein, soweit die Gemeinde Kürten hiervon keine Ausnahme zugelassen hat.

Die Entgegennahme der Steueranmeldung gilt als Steuerfestsetzung unter Vorbehalt der Nachprüfung. Ein schriftlicher Steuerbescheid wird nur erteilt, wenn die Steuer abweichend von der Erklärung festgesetzt wird. Diese Erklärung ist eine Steuererklärung im Sinne des §§ 149 ff. AO und in Verbindung mit § 12 KAG NW der jeweils geltenden Fassung.

Weitere Regelungen finden Sie in der Vergnügungssteuersatzung. (PDF laden)

Formulare:
"Vergnügungssteuererklärung für Apparate mit Gewinnmöglichkeit" (PDF laden)
"An- und Abmeldung von Geldspiel- und Unterhaltungsgeräten" (PDF laden)

Satzung (Inkrafttreten: 08.05.2014)

Der Rat der Gemeinde Kürten hat in seiner Sitzung am 07.05.2014 folgende Vergnügungssteuersatzung beschlossen: 

"Satzung über die Erhebung von Vergnügungssteuern in der Gemeinde Kürten (Vergnügungssteuersatzung)" (PDF laden)

Gewerbesteuer

Ihr Ansprechpartner:

Hayduk, René

Tel.: 02268 - 939 150

E-Mail: rene.hayduk(at)kuerten.de

 

Fragen zur Gewerbesteuer kann Ihnen vorgenannter Ansprechpartner beantworten. Ihr Anliegen können Sie ansonsten auch per Telefax an die Gemeinde richten. Die FAX-Nr. lautet: 02268 - 939 154.

Berechnung der Gewerbesteuer

vom Finanzamt ermittelter Messbetrag x Hebesatz der Gemeinde

Entwicklung des Gewerbesteuerhebesatzes

vonbisProzent
01.01.200031.12.2000390%
01.01.200131.12.2001400%
01.01.200231.12.2003410%
01.01.200431.12.2005420%
01.01.200631.12.2010430%
01.01.201131.12.2011440%
01.01.201231.12.2012460%
01.01.201331.12.2015470%
01.01.2016480%

 

 

Drucksachen und Niederschriften zu den Sitzungen des Rates und der Ausschüsse

Über das Bürgerinformationsportal gelangen Sie unter dem Navigationspunkt Recherche durch Eingabe von Suchbegriffen (z.B.  "Grundsteuer"  etc.) zu den Drucksachen und Niederschriften des Gemeinderates und der Ausschüsse.

Vorgenannte Drucksachen und Beschlüsse können Sie hier einsehen..