Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger 2020

Bitte bis 15. August Vorschläge einreichen
Jedes Jahr zeichnet der Rheinisch-Bergische Kreis bis zu 25 Personen mit der Ehrennadel in Gold aus. Bürgerinnen und Bürger, die sich seit mindestens zehn Jahren ehrenamtlich in den Bereichen Jugendförderung, Soziales oder Kultur einbringen, werden mit der Auszeichnung für ihr Engagement gewürdigt. „Ehrenamtliche Arbeit ist in vielen Bereichen eine große Stütze der Gesellschaft. Mit der Überreichung der Ehrennadel in Gold an besonders engagierte Ehrenamtliche möchten wir sie öffentlich wertschätzen und gleichzeitig andere Menschen motivieren, diesen Vorbildern nachzustreben“, ruft Landrat Stephan Santelmann dazu auf, jetzt Vorschläge für die Ehrung beim Kreis einzureichen.

Eine Voraussetzung für die Ehrung ist, dass die ehrenamtliche Tätigkeit hauptsächlich im Rheinisch-Bergischen Kreis ausgeübt wird. Es ist zudem nicht möglich, mehrere Ehrenamtliche aus einem Verein gleichzeitig in einem Jahr auszuzeichnen. Daher sollten sich die Vorschläge auf eine Person je Organisation beschränken. Wenn die ehrenamtlich tätige Person derzeit ein aktives politisches Mandat ausübt oder sie bereits Träger des Bundesverdienstkreuzes ist, kann ebenfalls keine Ehrennadel an diese verliehen werden. Über die eingegangenen Vorschläge entscheidet der Kreisausschuss nach vorheriger Beratung in einem Arbeitskreis.

Die Ehrennadel soll Anfang nächsten Jahres an verdiente Bürgerinnen und Bürger in einer Feierstunde verliehen werden, um so der Wertschätzung auch öffentlich Ausdruck zu verleihen. Leider kann aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie noch nicht gesagt werden, in welchem Rahmen die Ehrung stattfinden wird oder ob sie eventuell verschoben werden muss. Der Rheinisch-Bergische Kreis wird hierzu rechtzeitig informieren.

Vorschläge können bis zum 15. August 2020 an den Rheinisch-Bergischen Kreis, Der Landrat, Referat für Presse und Kommunikation, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach, oder per E-Mail an pressestelle(at)rbk-online.de gerichtet werden. Sie sollten eine Begründung für das auszeichnungswürdige Engagement sowie die Benennung von mindestens zwei Referenzpersonen für jede Ehrenamtliche oder jeden Ehrenamtlichen enthalten. Die Referenzen müssen bis zum 30. September 2020 beim Kreis eingegangen sein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises unter www.rbk-direkt.de, Stichwort „Ehrung verdienter Bürger“.

Foto: Im Januar verlieh Landrat Stephan Santelmann die Ehrennadel in Gold an 23 ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger.
Bildquelle: Rheinisch-Bergischer Kreis/Eva Burger

( )