Interessenten für die Nutzung von E-Lastenrädern gesucht

Der Verein LEADER Bergisches Wasserland sucht bis zu 20 Interessenten, die im Bergischen Wasserland den Kauf eines E-Lastenrads gefördert bekommen möchten. Die Interessenten können z. B. Vereine, Dorfgemeinschaften, Unternehmen oder Privatpersonen sein. Jeder der zukünftigen 20 E-Lastenradnutzer bezahlt 25% des jeweiligen Kaufpreises. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland steuert 10% bei, 65% stammen aus LEADER Mitteln. Die Nutzung des E-Lastenrades soll zu den Zielen des Vereins beitragen, daher wird eine Jury aus den Interessenten geeignete Kandidaten heraussuchen. Um Informationen zu der beabsichtigen Nutzung zu haben, muss der Interessent eine kurze Bewerbung ausfüllen. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019.

Wird ein Interessent ausgewählt, kauft der Verein für ihn bis zu einem Maximalpreis von 6.000 Euro sein Fahrrad. Der Nutzer kann das E-Lastenrad selbstverständlich nach dem Kauf alleine nutzen, allerdings bleibt es aus fördertechnischen Gründen fünf Jahre im Eigentum des Vereins Leader Bergisches Wasserland. Der Verein verzichtet auf jegliche Nutzung des Rades. Es ist nicht möglich, rückwirkend Käufe zu fördern. Die E-Lastenräder stehen voraussichtlich ab September 2019 zur Verfügung. Die genauen Konditionen regelt eine Nutzungsvereinbarung.

Der Kooperationspartner „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ unterstützt das Projekt beratend. Es findet außerdem eine Evaluation der Nutzung durch das Institut für Mobilität und Verkehrssysteme an der Hochschule Bochum statt. LEADER finanziert sich durch Mittel des europäischen Landwirtschafsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und Mittel des Landes NRW.

Informationen und Bewerbung unter www.leader-bergisches-wasserland.de  oder Tel. 0 21 74 – 7 40 12 66.

( )