LEADER Bergisches Wasserland - 5. Bewerbungsrunde läuft

Bürger, Vereine und alle anderen Akteure im ländlichen Raum haben vom 1. September bis zum 12. Oktober 2018 zum fünften Mal Gelegenheit, ihre Bewerbungen abzugeben.  Am 27. November wird der Vereinsvorstand  die Projekte auswählen, die am besten zu den Zielen des Vereins passen. Der Vorstand kann dieses Mal 500.000 Euro LEADER-Fördermittel für Projekte  vergeben.  Bisher wurden in den vier vergangenen Bewerbungsrunden 20 Projekte ausgewählt, die zusammen ca. 1,3 Millionen Euro Förderung bekommen. 1,1 Millionen Euro stehen der Region noch zur Verfügung. Vermutlich werden in den Jahren 2019 und 2020 noch insgesamt drei Bewerbungsrunden folgen.

 

Auf Grundlage der LEADER Richtlinie sowie der regionalen Entwicklungsstrategie in Ihrer Fassung vom 21.03.2018 und unter Berücksichtigung der aktuellen Regelungen der Vereinssatzung zur Projektauswahl prüft der Vorstand in seiner Sitzung am 27.11.2018 die vorliegenden Projektvorschläge, bewertet diese und wählt diejenigen Projekte aus, die gefördert werden sollen.

Die Regionalmanager stehen für Beratungsgespräche zu Verfügung. Es wird bis 31.12.2020 mindestens noch drei Projektaufrufe weitere geben. Die Bewerbungen sind mit dem Formular „Bewerbungsbogen“ in der aktuellen Fassung bis 12.10.2018 schriftlich und per E-Mail an die Geschäftsstelle des Vereins zu richten:

LEADER Bergisches Wasserland e.V.
Höhestraße 44
51399 Burscheid
E-Mail: deubel(at)leader-bergisches-wasserland.de oder zahn(at)leader-bergisches-wasserland.de  

Kurz notiert:

  • Die nächste Bewerbungsfrist endet am 12. Oktober 2018. Als Vorbereitung für Interessenten wurden bereits sieben Infoabende durchgeführt. Wenn sie Informationen benötigen oder eine Projektidee haben, sprechen sie die Regionalmanager an oder kommen Sie am 2. Juli um 18:00 Uhr zum nächsten Infoabend ins Radevormwalder Bürgerhaus. Weitere Informationen auf unserer Homepage.
  • Das Projekt "Integration und Inklusion vor Ort durch Sport" in Odenthal-Blecher wird bald mit der Umsetzung beginnen. Die Bezirksregierung stellte vor einigen Tagen den Bescheid über ca. 99.200 Euro aus.
  • Das Umweltministerium stellte am 26. Juni in Nettersheim einige Zahlen zum Thema "LEADER" vor. Im Bergischen Wasserland wurden im Vergleich zum NRW Durchschnitt mehr Mittel für Projekte gebunden. Unsere lokale Aktionsgruppe reservierte bereits 54% der Mittel, in ganz NRW waren es 39 %.
  • Die Aktion Mensch hat ein neues Förderprogramm für inklusionsfördernde Projekte, welches unter gewissen Bedingungen bis zu 95% der Ausgaben erstattet. Es heißt "Inklusion einfach machen". Weitere Informationen bei der Aktion Mensch.

https://www.leader-bergisches-wasserland.de/startseite.html 

( )