Kommunalwahlen 2020

 

Die nächsten Kommunalwahlen werden am 13. September 2020 stattfinden.

Im Rahmen der Kommunalwahlen werden die Mitglieder des Gemeinderates und des Kreistags sowie der Bürgermeister gewählt. Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Kommunalwahlen in der Gemeinde Kürten:

Einteilung des Wahlgebietes und Wahlrechtsgrundsätze

Wahlgebiet:
Das Wahlgebiet ist das Gemeindegebiet Kürten. Es ist in 16 Wahlbezirke eingeteilt.

Wahlsystem:
Das Wahlsystem ist ein Verbindungssystem von Mehrheits- und Verhältniswahl. Gewählt werden Wahlbezirksbewerberinnen und -bewerber und gleichzeitig die Reservelisten der Parteien und Wählergruppen. Die Wählerinnen und Wähler haben jeweils eine Stimme für die Wahlen der Vertretungen, also eine Stimme für die Wahl des Rates sowie eine Stimme für die Wahl des Kreistages und eine Stimme für die Wahl des Bürgermeisters.

Ermittlung des Wahlergebnisses:
Die Berechnung der Sitzverteilung erfolgt für den Gemeinderat und den Kreistag nach der sogenannten Divisormethode von Sainte-Lague/Schepers. Bürgermeister und Landrat werden nach Grundsätzen der Mehrheitswahl direkt gewählt. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültig abgegebenen Stimmen erzielt (absolute Mehrheit).
Hat niemand mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, so findet zwischen den beiden Bewerbern mit den höchsten Stimmenzahlen eine Stichwahl statt. Bei der Stichwahl ist gewählt, wer von den gültigen Stimmen die höchste Stimmenzahl erhalten hat (einfache Mehrheit).

Wahlberechtigung:
Wahlberechtigt für die Kommunalwahlen ist, wer am Wahltag Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder  Unionsbürger ist (d.h. die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt), das 16. Lebensjahr vollendet hat, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Kürten seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

 

Unionsbürger, welche die britische Staatsangehörigkeit besitzen, haben kein Wahlrecht.